Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 27.06.2022

Schon gewusst?

Albrecht Dürer schuf die ersten gedruckten Sternkarten Europas

schon gewusst?

Albrecht Dürer (1471 – 1528) war einer der bedeutendsten Künstler der Renaissance. Er ist vor allem bekannt für seine eindrucksvollen Porträts, seine Altar- und Andachtsbilder sowie für seine Kupferstiche und Holzschnitte. Dabei wird aber zumeist vergessen, dass Albrecht Dürer auch die ersten gedruckten Sternkarten Europas gestaltet hat.

Die Veröffentlichung der ersten gedruckten Karten des nördlichen und südlichen Sternenhimmels fällt in das Jahr 1515. Albrecht Dürer war für die künstlerische Ausgestaltung der Holzschnitte zuständig, der Naturwissenschaftler Johannes Stabius und der Kartograph Conrad Heinfogel für die wissenschaftliche Genauigkeit. Stabius und Heinfogel stammten beide ebenfalls aus Nürnberg.

Die Darstellung des nördlichen Sternenhimmels zeigt die zwölf Tierkreiszeichen in zwölf Kreissegmenten. In den vier Ecken platzierte Dürer die berühmten Astronomen Marcus Manilius, Aratos von Soloi, Claudius Ptolemäus, und Abd ar-Rahman as-Sufi. In der Darstellung des südlichen Sternenhimmels ist oben das Wappen des Kardinals Matthäus Lang angebracht.
Beide Sternkarten sind Eigentum der Stadt Nürnberg. Sie werden als Dauerleihgaben in der Graphischen Sammlung des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg aufbewahrt.

Die Zeichnug von Albrecht Dürer der Sternbilder des nördlichen Sternenhimmels
Die Zeichnug von Albrecht Dürer der Sternbilder des südlichen Sternenhimmels
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild(2 Bilder)
nach oben